1) Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. 2) Alle Inhalte sind durch recherchen anderer Quellen entstanden, nicht durch eigene Produkt-Tests. OK

Durchlauferhitzer
Verbraucher Test

Durchlauferhitzer Test

Möglichst viel Energie zu sparen ist mittlerweile nicht nur eine Frage der Kosten, sondern auch eine Frage des ökologischen Gewissens. Spätestens seit der Novelle der Trinkwasserverordnung Ende 2011 sollte jedem klar sein, dass Warmwasserspeicher die nun zur Verhinderung von Legionellenbefall das Wasser rund um die Uhr auf mindestens 60 °C erhitzen müssen, nur noch sinnvoll sind, wenn tatsächlich ein permanenter Warmwasserbedarf vorliegt.

Selbst dann muss bedacht werden, dass eine zentrale Warmwasserversorgung mit einem hohen Verlust durch lange Strecken bis zu den Entnahmestellen verbunden sein kann. Eine Alternative zu Warmwasserspeichern sind die (dezentralen) Durchlauferhitzer.

Durchlauferhitzer Test durch Stiftung Warentest, Ökotest & Co

Trotzdem Energiesparen im Haushalt ein prominentes Thema ist, beschäftigt sich keines der Verbraucher-Portale explizit mit dem Thema der Warmwasserversorgung mittels Durchlauferhitzer.

Durchlauferhitzer im Preisvergleich:

Siemens Durchlauferhitzer Stiebel Eltron Durchlauferhitzer Vaillant Durchlauferhitzer Junkers Durchlauferhitzer
Siemens Elektro
Durchlauferhitzer
ab *215,00 €
Stiebel Eltron Elektro
Durchlauferhitzer
ab *508,98 €
Vaillant Gas
Durchlauferhitzer
ab *456,00 €
Junkers Gas
Durchlauferhitzer
ab *590,00 €

Elektro-Durchlauferhitzer

Bei Elektro-Durchlauferhitzern unterscheidet man zwischen hydraulischen, elektronischen und vollelektronischen Geräten. Hydraulische Durchlauferhitzer arbeiten mit einem Differenzdruckschalter. Das hat zur Folge, dass die Entnahme von Kleinstmengen an warmem Wasser unmöglich ist und die gleichzeitige Benutzung mehrerer Zapfstellen zu einem Druckverlust und damit zu Temperaturschwankungen bis hin zum vollständigen Abschalten des Gerätes führt.

Elektronisch gesteuerte Geräte besitzen ein Motorventil, das die Durchlaufmenge regelt und so zu einer konstanteren Wassertemperatur führt. Dadurch funktionieren sie etwas besser als hydraulische Durchlauferhitzer, aber die Temperatur kann bei beiden Arten in der Regel nur in zwei verschiedenen Stufen eingestellt werden: 40-45 und 60°Grad.

Vollelektronische Elektro-Durchlauferhitzer lassen sich sehr präzise (und dadurch energieeffizient) einstellen und können anhand diverser Sensoren Druck- und Temperaturschwankungen ausgleichen.

Durchlauferhitzer Stromverbrauch

Elektro-Durchlauferhitzer benötigen etwa die dreifache Menge an Primärenergie im Vergleich zu Gas-Durchlauferhitzern, was ökologisch betrachtet nicht gut ist, weshalb Naturschutzverbände allgemein im Haushalt Gasgeräte empfehlen.

Gas-Durchlauferhitzer

Für Haushalte, in denen ein Gas-Anschluss vorhanden ist, stellt sich zunächst sicher die Frage, soll es ein Gas- oder ein Elektro-Durchlauferhitzer sein. Ganz kurz: Der Begriff Gastherme wird unterschiedlich verwendet. Meist wird Gastherme als Oberbegriff für Gasheizung plus Gas-Durchlauferhitzer verwendet, selten nur der Durchlauferhitzer. Und ein Warmwasser-Geysir (engl. Geyser) bezeichnet ebenfalls lediglich einen Durchlauferhitzer.

Gas-Durchlauferhitzer unterscheiden sich hauptsächlich in der Art der Zündung. Ältere Modelle haben eine ständig brennende Zündflamme. Neuere Modelle entzünden die Gasflamme bei Bedarf entweder mittels eines Piezozünders, für den ein (Stand-by-)Stromanschluss nötig ist oder (ohne zusätzliche Stromversorgung) durch Batterien bzw. einen strömungsabhängigem Generator (Turbine). Durch diverse Einstellmöglichkeiten an den Geräten wie Leistungsaufnahme, Durchlaufbegrenzer und Temperaturvorwahl lässt sich der Energieverbrauch sehr genau bestimmen und einschränken.

Es werden immer wieder Rechnungen aufgemacht, die trotz höherer Anschaffungs- und Installationskosten sowie permanenten Wartungskosten den Gas-Durchlauferhitzern eine langfristig größere Kostenersparnis gegenüber Elektro-Durchlauferhitzern bescheinigen. Dies wird vor allem an dem günstigeren Gas-Preis festgemacht.
Aber Gas-Durchlauferhitzer sind teurer in der Anschaffung. Sie brauchen einen Gas-, manchmal auch einen Strom-Anschluss und je nach Größe einen Kaminzugang bzw. einen Außenwanddurchbruch. Sie müssen jährlich kontrolliert und gereinigt werden. Um tatsächlich günstiger zu sein als ein Elektro-Durchlauferhitzer, müssen also mindestens 2 eher 3 Personen im Haushalt leben.

Trotzdem für Elektro-Durchlauferhitzer ein Starkstromanschluss vonnöten ist, der meist noch verlegt werden muss, scheinen die Elektro-Durchlauferhitzer bei Angebot und Nachfrage das Rennen zu machen. Möglicherweise liegt es daran, dass sie weniger voluminös und weniger aufwändig bei der Wartung sind.

Flüssiggas-Durchlauferhitzer:

Für Standorte an denen weder ein Erdgas- noch ein Drehstrom-Anschluss (Dreiphasenwechselstrom, Starkstrom) vorhanden ist, werden Flüssiggas-Durchlauferhitzer angeboten.

Bekannte Marken und erfahrene Hersteller

Durchlauferhitzer Test & Empfehlungen:

Generell kann man sagen, je leistungsstärker das Gerät, desto mehr Zapfstellen können angeschlossen werden und um so sicherer wird überall die gewünschte Temperatur erreicht. Jedoch kann am Gerät nur eine Temperatur gleichzeitig für alle Entnahmestellen eingestellt werden.

Sowohl die Firma Vaillant als auch die Firma Junkers haben schon im 19. Jahrhundert mit der Entwicklung von Gas-Öfen zur Warmwasserbereitung begonnen und daher die größten Erfahrungen in der gasgestützten Warmwasserbereitung. Darüber hinaus wurden die Geräte von Vaillant schon häufig mit Designpreisen ausgezeichnet, was durchaus auch an ihren Durchlauferhitzern zu erkennen ist.

Beide Firmen haben schornsteinunabhängige Gas-Durchlauferhitzer im Angebot: Die Vaillant turboMAG-Reihe mit einem sehr gefälligen Äußeren verfügt über ein eigenständiges Luft-/Abgassystem, das neben dem Außenwandanschluss auch für senkrechte und waagerechte Dachdurchführungen geeignet ist.

Die ebenso flexible Junkers CelsiusPlus-Reihe ist zwar klassisch-eckig, verfügt dagegen aber über eine sehr praktische Fernbedienung, sodass man vor Ort an jeder Zapfstelle die Wunschtemperatur einstellen kann.
Beide Reihen können auch mit Flüssiggas betrieben werden.

Im Bereich Elektro-Durchlauferhitzer beschäftigen sich zwei Firmen traditionell mit der Erwärmung von Wasser mittels Strom: die inzwischen international agierende Firma Stiebel-Eltron und das mittelständische Unternehmen Clage, das durch beeindruckende Innovationen auffällt und in den letzten Jahren einige Designpreise gewonnen hat.

Aus der großen Produktpalette beider Firmen hier zwei beliebte Modelle von sehr ausgereiften vollelektronischen Elektro-Durchlauferhitzern mit Fernbedienung: Der Stiebel Eltron Durchlauferhitzer DHE 27 SL kann neben der gradgenauen Temperatureinstellung noch mit vier „Wellnessprogammen“ aufwarten: dem Wechselduschen in vier verschiedenen Intervallen.

Der Clage DSX Servotronic MPS hingegen hat zusätzlich 4 Tasten, mit denen man mühelos zwischen passenden Temperaturen für Händewaschen, Duschen, Baden und Geschirrspülen wechseln kann, und wurde für sein Design ausgezeichnet. Bei beiden Geräten kann man bei der Installation die maximale Leistungsaufnahme in Abhängigkeit zur Anzahl der Zapfstellen und der gewünschten Höchsttemperatur einstellen.

Durchlauferhitzer mit guten Kundenbewertungen:

Siemens Durchlauferhitzer Stiebel Eltron Durchlauferhitzer Vaillant Durchlauferhitzer Junkers Durchlauferhitzer
Siemens Elektro
Durchlauferhitzer
ab *215,00 €
Stiebel Eltron Elektro
Durchlauferhitzer
ab *508,98 €
Vaillant Gas
Durchlauferhitzer
ab *456,00 €
Junkers Gas
Durchlauferhitzer
ab *590,00 €

=> weitere Durchlauferhitzer Modelle & Angebote

Durchlauferhitzer Tipp:

Vor dem Kauf eines Durchlauferhitzers sollte unbedingt das Einverständnis des Energieversorgers eingeholt werden. Dies gilt für beide Energiearten, bei Gasbetrieb ist zusätzlich der zuständige Schornsteinfeger hinzuzuziehen.

Da auch beide Arten von Durchlauferhitzern ausschließlich von Fachkräften angeschlossen werden dürfen, kann man in einem Vorgespräch mit dem Installateur seiner Wahl abklären, welches Gerät bzw. wie viele Geräte sinnvoll sind. Den Durchlauferhitzer kann man trotzdem selbst einkaufen, eine Orientierung im Internet lohnt sich auf jeden Fall.

* Preise werden nicht täglich aktuallisiert. Abweichungen sind möglich.